Am gestrigen Sonntag trat der TSV zum letzten Saisonspiel beim SC Asel an. Da es für beide Seiten um nichts mehr ging, entwickelte sich von Anfang ein müder Sommerkick.

Bei sommerlichen Temperaturen wurde man durch einen Freistoßtreffer vom Gastgeber aus 20 Metern früh in der 3. Spielminute geschockt. Bei der Wetterlage so früh im Spiel einen Rückstand hinterherzulaufen, war alles andere als ein Geschenk und musste bei knüppelhartem Geläuf durch Einstellung und Willen erfolgen. Dies schaffte man allerdings nur bedingt. P.Pagel glich nach einer halben Stunde per Strafstoß zum 1:1 aus. Abgebrüht und kalt wie eine Hundeschnauze ließ er dem Torwart von Asel keine Chance. Bis zum Seitenwechsel passierte nichts mehr.

Zur Halbzeit kam Timmler für Lojkovic in die Partie. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff dann ein Schock für den TSV. Innenverteidiger C.Klemm knickte nach einem Zweikampf im eigenen Strafraum um und musste sofort ausgewechselt werden. Am frühen Abend wurde dann leider ein Außenbandriss am Sprunggelenk diagnostiziert. Da er letztes Jahr bei der Abschlussfahrt ins "17. Bundesland" als Reiseleitung abgeliefert hat, wurde er auch dieses Jahr ins alleinige Hauptamt des Veranstaltungskomitees gewählt. Allerdings geht es dieses Jahr in die tschechische Hauptstadt Prag. Ob er trotz dieser Verletzung die kulturellen Stadtführungen zu sämtlichen Barockgebäuden, gotischen Kirchen und eine Tour auf der Moldau für die Mannschaft übernehmen kann, entscheidet sich in den nächsten Tagen. Die Fangemeinde des TSV wünscht gute Besserung. Aber nun wieder zum Spielverlauf. Beide Teams spielten nun mit etwas mehr Risiko im Spiel nach vorne. Dadurch entwickelte sich ein offener Schlagabatausch mit Torchancen für beide Vereine. Den erneuten Rückstand in der 68. Spielminute konnte Honsch 10 Minuten vor Schluss doch noch ausgleichen. Somit endete die Partie gerecht mit 2:2.

Die I.Herren belegt nun nach dem Ende einer schwierigen Saison den 10.Tabellenplatz (Torverhältnis 70:61). Nun geht es Donnerstag nach Prag, wo das Team sehr wahrscheinlich an einigen Theken die Saison Revue passieren lässt und die Weichen für die kommende Saison stellt. Darüber hinaus verabschieden wir unseren Mittelfeldmotor und Vizekapitän Donat Pflüger, der den TSV nun im Sommer-Transferfenster verlassen wird. Wir wünschen Donat viel Erfolg und vor allen Dingen Gesundheit.

TSV Giesen: Kante; Flieger, B.Pagel, C.Klemm, Thiel; Feise, Pflüger, P.Pagel, L.Klemm; Lojkovic, Honsch

46.Minute: Timmler ? Lojkovic
54.Minute: Kemner ? C.Klemm
71.Minute: Nikohl ? Feise

Stimmen zum Spiel:

B.Pagel:“Leider haben wir es wieder einmal nicht geschafft, an die guten Leistungen aus dem Spiel davor anzuknüpfen - ein Spiegelbild der gesamten Saison. Letztendlich haben sich beide Mannschaften mit dem Remis arrangiert und schauen wohl eher kopfschüttelnd auf die vergangene Spielzeit zurück. Für uns gilt es nun, diese Saison abzuhaken und die gemachten Fehler aufzuarbeiten um die nächste wieder erfolgreicher zu absolvieren.“

Nikohl:“So wirklich haben wir nicht ins Spiel gefunden, vielleicht hat man dem ein oder anderen den Vatertag und die Abschlussfeier vom Freitag noch angemerkt. Zum Ende hin haben dann beide Teams Chancen liegen lassen, sodass das Unentschieden schlussendlich in Ordnung ging.“

 

SC Asel – TSV Giesen 2:2 (1:1).

Die bedeutungslos gewordene Begegnung endete Remis. Die Tore: 1:0 Denis Paschke (3.), 1:1 Philip Pagel (29., FE), 2:1 Jasper Deister (68.), 2:2 Lucas Klemm (81.). (Quelle: HiAZ)